Aufbewahrungsfristen von Dokumenten der Standesämter

16. 04. 12
Erstellt: 12 April 2016

Aufbewahrungsfristen von Dokumenten
der Standesämter

Aufgrund der wiederkehrenden Anfragen zur Herausgabe der beglaubigten
Auszüge aus dem Geburtenbuch und anderer Dokumente zum
Abstammungsnachweis gemäß RuStAG vom 22. Juli 1913 haben wir
hier eine sehr schöne Übersicht und bedanken uns bei der Oberbürgermeisterin
in Saarbrücken recht herzlich für die Mithilfe und Schaffung dieser offenkundigen
Tatsache.

Diese Bestätigung kann ausgedruckt und im Standesamt vorgelegt
werden, falls das betroffene Standesamt seine Aufbwahrungsfristen vergessen
haben sollte und die Herausgabe der Dokumente verweigert.
Nach den Fristabläufen muß die beglaubigte Kopie zumindest aus dem
Archiv gewährleistet werden, da die Archive unbefristet zu halten sind.
Diese nennt man deshalb auch Sicherungsregister.
In dem vorliegendem Fall handelte es sich um eine Ablichtung aus dem
Jahre 1903, die beglaubigt wurde.

Attachments:
Download this file (Personenstandseintrag.jpg)Personenstandseintrag.jpg[ ]532 kB