Gewerbeanmeldung

16. 05. 17
Erstellt: 17 Mai 2016

Bild Gewerbeanmeldung 600x289

Bitte beachten Sie bei der Beurkundung Ihrer Staatsangehörigkeit, dass auch Ihre berufliche Situation zu berücksichtigen ist.

Für Unternehmer und sonstige Selbständige ist mit dem Wechsel in die Staatsangehörigkeit auch eine Ummeldung des Gewerbes verbunden.

Bitte beachten Sie die Notwendigkeit, da die Besteuerung gemäß dem preußischem Recht während der Reorganisation und Abmeldung/Befreiung von der Steuerpflicht beim bisherigem Finanzamt nur erfolgen kann, wenn das Unternehmen ordentlich umgemeldet ist und mittels Steuerbescheinigung nachgewiesen werden kann, dass derjenige auch tatsächlich in dem Drittstaat steuerpflichtig ist, denn Doppelbesteuerung ist international verboten. Das gilt auch für alle Freiberufler, die bisher einkommessteuerpflichtig waren und dies nun umgewandelt wird, in das entsprechende preußische Recht.

Die bisherigen Registrierungen und Zulassungen für IHK und Innungen werden übernommen und in das höherrangige staatliche Recht transformiert, da die Umstrukturierung auch beinhaltet, diese völkerrechtswidrig privatisierten Unternehmen wieder in die Staatlichkeit zurück zu führen. Die Provinzverwaltungen stellen die dafür erforderlichen Bescheinigungen aus.

Die Registrierungen gelten auch für derzeitige Einträge an den Amtsgerichten. Diese werden ebenfalls in das höherrangige Recht umstrukturiert. Das bedeutet keine Anerkennung der Amtsgerichte und keine sich daraus ergebenden Rechtspflichten. Es wir lediglich das vorkonstitutionelle Recht wieder in Betrieb genommen, zu dessen Weiterführung ohne Änderungen auf dem Hoheitsgebiet der Bundesstaaten innerhalb des Deutsches Reiches die Verwaltungen gemäß Art.25 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland vom 23. Mai 1949 und 123 GG verpflichtet waren! Die Provinzverwaltungen stellen hierfür die erforderlichen Bescheinigungen aus.

Näheres regelt das Gesetz.

Das Formular für die Gewerbeanmeldung während der Reorganisation finden Sie im Anhang.

Es wird allen Unternehmern dringend empfohlen, sich vorher entsprechend schulen und beraten zu lassen. Dazu bietet die Preußen- Akademie entsprechende Seminare an, wo in den Bereichen Steuerrecht, Rechtsberatung, Wirtschaftsrecht und Werbung eine entsprechende Schulung und Einweisung erfolgt. Das betrifft auch den Bereich der praktischen Umsetzung im Rahmen eines Souveränitätstrainings.

http://www.buero-fuer-voelkerrecht.com/55/seminare

In diesem Zusammenhang wird den Unternehmern auch eine neue Form der Präsentation an die Hand gegeben, mit der Unternehmerplattform. Es lohnt sich, sich über die damit verbundenen vielfältigen Vorteile intensiv zu informieren und sich an Besten gleich mit anzumelden.

http://www.freistaat-preussen.info/mediathek/aktuelle-meldungen/83-unternehmerwelt-preußen.html

Attachments:
Download this file (Gewerbeanmeldung.pdf)Gewerbeanmeldung.pdf[ ]61 kB